Full Service Agency: Leftshift One begleitet Sie von Anfang bis Ende

Leftshift OneLesezeit: 9 Minuten

Sie suchen die maßgeschneiderte KI-Lösung für Ihren Anwendungsfall? Leftshift One begleitet von der ersten Analyse über die Umsetzung bis zur Wartung.

Wo möchten und können Sie Künstliche Intelligenz einsetzen? Welche verborgenen Potentiale stecken in Ihrer Firmenstruktur? Welche Bausteine aus Leftshift Ones smarter digitaler AI-as-a-Service-Plattform G.A.I.A. eignen sich zur Lösung Ihrer konkreten Problemstellung? Wie verwenden und warten Sie die Software? Viele Fragen, bei denen Leftshift One jederzeit eine Lösung zur Hand hat.

Wo anfangen?

Herauszufinden, in welchem Bereich eine KI-Lösung mit G.A.I.A. überhaupt Sinn macht, ist der erste Teil unseres Service. Leftshift One begleitet Sie bereits vom ersten Schritt an. Gemeinsam loten wir Einsatzgebiete und Potentiale aus. Dieser Prozess beginnt mit einer strategischen Analyse. Künstliche Intelligenz kann beispielsweise bei Lagebestimmungen, Problemlösungen oder Entscheidungsfindungen unterstützen. Geht es etwa darum, Daten aufzuarbeiten oder gewisse Muster in Prozessen zu erkennen, hilft die KI sogar bei der Analyse selbst.
value chain
Value chain
Anhand einer Balanced Score Card oder der Wertschöpfungskette lassen sich für die folgende KI-Strategie wichtige Potentiale ausmachen. An diesen Stellen sollen dann einzelne kleine KI-Lösungen entstehen. Nach der ersten Analyse werden zunächst Ideen zur Umsetzung kreiert. Im nächsten Schritt folgt ein Grobkonzept des Business Cases, das daraufhin weiter verfeinert wird. Anschließend entsteht ein Prototyp des gewünschten Produktes. In der Phase des Service Management kommt es schließlich zur Markteinführung. Zusätzlich läuft das notwendige Controlling an. Am Ende verbinden wir alle einzelnen KI-Lösungen noch miteinander. Dadurch wird die Effektivität weiter gesteigert, sodass Mensch und Künstliche Intelligenz symbiotisch maximale Produktivität bei minimal möglichen Kosten erreichen.

KI-Baukasten für den Hausgebrauch

Das smarte digitale Ökosystem G.A.I.A. besteht aus vielen einzelnen Bausteinen, die eine große Bandbreite an KI-Lösungen ermöglichen. Diese Komponenten sollen im Folgenden kurz erläutert werden:
  • Hinter ATLAS verbirgt sich ein Natural Language Understanding (NLU), also das zentrale Sprachverständnis unserer Services.
  • Der Service EKHO wandelt Sprache in Text sowie Text in Sprache um.
  • KNOWR stellt die Wissensdatenbank dar.
  • Über HABT lassen sich mit BPMN ganz einfach Geschäftsprozesse modellieren.
  • RHEA erkennt Emotionen und Empathie.
  • SOL interpretiert Bilder und Videos.
  • HEIMDALL ist Torwächter und Schnittstelle, egal ob sie das System über Apps oder etwa E-Mails ansprechen wollen.
  • ARGOS überwacht den internen Zustand des Systems.
  • RAIN orchestriert das Zusammenspiel aller Komponenten.
Zur Übersicht über alle KI-Services, ihre Funktionen und die Verwaltung der Plattform haben wir eine eigene dafür optimierte Benutzeroberfläche geschaffen. Das Interface FREYA bietet sowohl ein übersichtliches Dashboard als auch dedizierte Bereiche zur Kostenkontrolle und Analyse.

Flexibilität ist Trumpf

Lassen Sie sich nicht täuschen! In Fachkreisen spricht man bei diesen KI-Services zwar von schwacher KI, aber dank der Vielseitigkeit von G.A.I.A. können damit überaus starke Assistenten entstehen. Der unschlagbare Vorteil liegt in der Flexibilität des smarten digitalen Ökosystems.Die hohe Effizienz einer Lösung mit G.A.I.A. gründet darauf, dass sich die Plattform und ihre Funktionen perfekt auf einen speziellen Use Case anpassen lassen. Das beginnt bei der Auswahl der benötigten Komponenten. G.A.I.A. muss keinesfalls immer vollständig implementiert werden. Wer etwa nur ein individualisiertes Sprachverständnis braucht, arbeitet mit ATLAS. Gerade beim Verständnis der deutschen Sprache hatten solche Services bislang noch ihre Probleme. Indem wir das NLU immer auf den konkreten Bedarfsfall hin trainieren, erzielen wir aber deutlich bessere Ergebnisse. Die oft sehr speziellen Anforderungen machen unsere Plattform also nur noch stärker.

Service Engineering im Detail

Wenn wir von Künstlicher Intelligenz für den Hausgebrauch sprechen, liegt uns eine einfache Anwendung besonders am Herzen. Ganz egal, ob die finale Lösung von Leftshift One oder einem unserer Integratoren installiert wird, Ziel ist eine vollständige Customer Self Care. Jeder Kunde soll am Ende die Software einfach und selbstständig bedienen und verwalten können. Dabei kommt es am Ende zum angestrebten symbiotischen Zusammenwirken von Mensch und Maschine, um eine ethische KI-Lösung zu erzielen.Deshalb erfolgt ab der Prototypphase auch eine umfangreiche Einschulung. Das Interface FREYA ist außerdem entsprechend übersichtlich gestaltet. Neben der einfachen Konstruktion der einzelnen Lösungen, behält der Kunde auch die Übersicht über die Wartungsarbeit. Sowohl die Integrität des Systems selbst sowie die Ergebnisse, die der jeweilige digitale Assistent ausgibt, können stets überwacht und analysiert werden.Die Arbeitsprozesse des Dienstleisters basieren außerdem auf agilem Softwaredevelopment. Dem Kunden wird entsprechender Zugriff auf dafür relevante Systeme ermöglicht. Planung und Durchführung erfolgt in enger Abstimmung zwischen Kunde und Dienstleister. Bevorzugt wird dafür das SystemJira (Atlassian) verwendet. Alternative Programme sind in Absprache aber selbstverständlich ebenfalls möglich.Bei agilen Methoden werden Funktionalitäten in sogenannten Epics, User Stories und Tasks in Atlassian Jira und Confluence abgebildet. Der Backlog bzw. Sprint Backlog wird in Abstimmung mit dem Kunden priorisiert. Definition of Ready (DoR) und Definition of Done (DoD) dienen als Basis für Readyness und Übergabe.

Service Komplettpaket

Von der ersten Idee an begleitet Leftshift One im Dialog mit dem Auftraggeber den gesamten Prozess. Wir evaluieren gemeinsam Potentiale für den Einsatz von Künstlicher Intelligenz, entwickeln maßgeschneiderte Lösungen und bieten selbstverständlich über die Implementierung derselben hinaus einen ausführlichen Service. Dank dynamischer agiler Organisation profitieren alle Beteiligten von kurzen Kommunikationswegen und behalten dabei stets die Übersicht über das Projekt.
#machine-learning

Ähnliche Artikel

SERVICE

Die Vorteile von G.A.I.A. “on Premise”

Das könnte Sie auch interessieren: