Von der Idee zum perfekten Startup-Team

Leftshift OneLesezeit: 5 Minuten

Welche Voraussetzungen braucht ein erfolgreiches Tech-Startup? Welche Eigenschaften und Skills muss das Team mitbringen? Dahinter steckt auch bei Leftshift One viel Vorbereitung.

Die eine großartige Idee, vielleicht auch bereits eine Handvoll motivierter Menschen, viel mehr existiert am Beginn aller Startups nicht. Was sich unter den Junggründern bei oberflächlicher Betrachtung schon wie das “Next Big Thing” anhört, fordert zunächst noch einen nicht zu unterschätzenden Aufwand an Planung und Organisation.Einfach drauflos arbeiten bringt zunächst vielleicht noch einen spürbaren Fortschritt, ist aber mithohem Risiko verbunden. Wer auf die organisatorische Basis und Marktanalysen verzichtet oder diese vernachlässigt, findet seine innovative Idee schneller auf dem Grund des Startup-Ozeans als er in einem Firmenregister Fuß fassen kann. In jedem Fall aber steht und fällt das gesamte Unterfangen mit der Wahl des richtigen Teams.

Die Geburtsstunde von G.A.I.A.

Als im Sommer 2016 die ersten Ideen aufkamen, die später zu Leftshift One und G.A.I.A. reifen sollten, wusste noch niemand unter den Beteiligten, wer in welcher Form an der Umsetzung des Geniestreichs mitwirken sollte. Beinahe ein Jahr fokussierten alle ihre Bemühungen vollständig darauf, eine erste AI-Plattform zu konzeptionieren, die der Konkurrenz mindestens ebenbürtig, wenn nicht überlegen wäre.Bestärkt von ersten vielversprechenden Versuchen stellte sich im Mai 2017 aber die unausweichliche Frage, wie das bahnbrechende Produkt umgesetzt und vermarktet werden sollte. Das damalige Team befasste sich fortan noch intensiver damit, die Features der AI-Plattform weiter auszudifferenzieren.Parallel liefen ab diesem Zeitpunkt auch businessrelevante Planungsprozesse an. Infolge einer umfangreichen Konkurrenzanalyse entstand ein Businessmodell, das wichtige Kernfunktionalitäten definierte. Die Richtung war nun klar als Nischenprodukt im B2B in Form einerMicroservice-Architektur definiert, die über APIs ansteuerbar sein sollte undArtificial-Intelligence-as-a-Service anbietet. Auch die Möglichkeit einer On-Premise-Lösung und derPrivacy-by-Design-Ansatz wurden von Beginn an als essentielle Ziele ausgewiesen.

Ein Orchester klingt nur gemeinsam gut

Was für Vermarktung und Organisation gilt, ist ebenso bei der Zusammenstellung des Teams gültig. Die perfekte Mischung braucht drei zentrale Personas, wie Up to Eleven weiß: Einen kreativen Antrieb in Form des Designers, einen Entwickler als Spezialist für Problemlösungen und einen Marketer, der Produkt und Philosophie nach außen transportiert.Die Website Trending Topics fasst außerdem zusammen, dass neben einem hochwertigen Skillset auch die individuelle Einstellung von Startup-Mitarbeitern maßgeblich für den Erfolg sei. Unbändige Motivation und proaktiver Lernwille sind tagtäglich gefordert. Leftshift One formierte sich infolge umfassender Analysen von Ausbildung und spezifischer Erfahrung der heutigen Teammitglieder entlang einer Adopted Value Chain.Das Kernteam besteht aus den folgenden fünf Mitgliedern
  • Dipl.-Ing. Christian Weber, BSc[C.T.O.]Software Solution Architect mit tiefgreifender Erfahrung und Wissen im Bereich Enterprise Solutions und Artificial Intelligence Applications.
  • Dipl.-Ing. Patrick Ratheiser, MSc[Business Development | Product Owner]Betriebswirt und Wirtschaftsinformatiker mit langjährige Erfahrung in der Umsetzung von internationalen Großprojekten im Software Enterprise Bereich (Telcommunication, Cloud-Services, Broadcast etc.)
  • Stefan Schmidhofer, MA, BA[Business Development | Marketing & Sales)Innovationsmanager, Betriebswirt und ausgezeichneter Marketer und Netzwerker. Erfahrung und Fachwissen im Bereich Agile Development und Teamführung.
  • Dipl.-Ing. Michael Mair, BSc[Senior Technology Engineer]Experte im Bereich Software Architektur für Enterprise Lösungen und Software Produkt Qualitätssicherung.
  • Benjamin Krenn, BSc[Senior Technology Engineer]Senior im Bereich Software Solutions im internationalen Kontext für Enterprise Lösungen.
Sie bringen spezifisches Wissen aus ihren Fachbereichen ein und besitzen darüber hinaus auch Erfahrung und ein Bewusstsein für die Expertisen ihrer Kollegen. Während Patrick Ratheiser und Stefan Schmidhofer einen Ausbildungsschwerpunkt in BWL absolvierten, war dies immerhin Teil des Studiums ihrer Kollegen. Umgekehrt bringen Christian Weber, Michael Mair und Benjamin Krenn fundiertes Wissen in AI-Software-Development mit. Alle fünf Gründer verfügen zudem über Erfahrung bei Enterprise-Lösungen und dem Bau dafür geeigneter Plattformen.Das erleichtert nicht nur Abstimmung und Organisation. Ein vielseitig aufgestelltes Team ist außerdem in der Lage, flexibel auf unterschiedlichste Problemsituationen und Anforderungen des Startup-Daseins zu reagieren. Effektive Kommunikation und stets das große Ganze im Auge zu behalten, sind wichtige Eckpfeiler, die auch Entrepreneur.com als Erfolgsfaktoren definiert.Zusätzlich bedarf es noch weiterer Work Power und einer Forschungsabteilung. Patrick Arbeiter und Manuel Weixler verstärken das Team zusätzlich als Software Developer. Raphael Schlüsselbauer und Christoph Minixhofer lassen unterdessen keinen Stein auf dem anderen, um stets die neuesten Technologien zu testen und so immer einen halben Schlag vor dem Puls der Zeit zu bleiben.

Durchstarten

Im Juli 2017 erfolgte die offizielle Gründung von Leftshift One und alle Ampeln standen auf Grün. Das Projekt erhielt zusätzlich eine Forschungsförderung der FFG im hohen 6-stelligen Bereich, da alleAI-Funktionalitäten aus dem Hause Leftshift One kommen sollten, um eine Unabhängigkeit von den Big 5 wie z.B.: Microsoft, Google, IBM und Co. zu garantieren. Ziel ist es, AI-as-a-Service anzubieten – auch gerne On-Premise, also in der internen Systemlandschaft des Kunden.Seit April 2018 arbeitet und forscht unser hoch talentiertes Team nun an der Umsetzung und Weiterentwicklung der AI-Plattform G.A.I.A. und den vielseitigen Möglichkeiten, damit smarte Assistenten zu konstruieren und leistbare AI für KMU-Betriebe zu ermöglichen.
#startup

Ähnliche Artikel

INSIGHTS

Österreich hat Leftshift One auf dem Schirm

INSIGHTS

Künstliche Intelligenz und Ethik

INSIGHTS

Alexa, verstehst du Deutsch?

Das könnte Sie auch interessieren: