Was ist künstliche Intelligenz?

Leftshift OneLesezeit: 15 Minuten

Jeder stellt sich unter künstlicher Intelligenz etwas anderes vor. Das steckt wirklich hinter der Technologie von morgen.

Was ist künstliche Intelligenz?Ein System, das vollkommen selbstständig agiert. So oder so ähnlich lautet meist die grobe Definition von künstlicher Intelligenz (KI), wenn man Außenseiter fragt. KI erscheint wie ein Fabelwesen. Völlig autark, geheimnisvoll und unkontrollierbar. Doch ganz so einfach lässt sich KI nicht beschreiben. Die Wahrheit ist gleichermaßen komplexer und dennoch simpler – und bei weitem nicht so schaurig, wie das oft suggeriert wird.Heute, im Jahr 2019, arbeiten KI-Unternehmen mit sogenannter schwacher künstlicher Intelligenz. Dabei kommen in erster Linie Statistik, Mathematik und Heuristiken zum Einsatz. Intelligenz heißt im konkreten Fall, aus Daten Entscheidungen abzuleiten. Dazu braucht es, vereinfacht gesagt, nur eine Menge Rechenpower.Auch wenn von schwacher KI die Rede ist, können wir damit bereits äußerst starke Assistenz- und Supportsysteme zur Lösung konkreter Anwendungsprobleme schaffen:
  • Zeichen- & Texterkennung
  • Bilderkennung
  • Spracherkennung
  • Expertensysteme
  • Predictive-Modelle
  • u.v.m.
Künstliche Intelligenz unterstützt heute bereits zur Lagebeurteilung, Entscheidungsfindung und Problemlösung von komplexen Situationen und Prozessen.

Die Technik dahinter

Wer sich etwas mehr mit KI auseinandersetzt, wird schnell über Begriffe wie Machine Learning, Neuronale Netze oder Algorithmen stolpern. Sie alle beschreiben Teile des Systems künstliche Intelligenz.Machine Learningbezeichnet den Prozess, mit dem IT-Systeme darauf trainiert werden, aus vorhandenen Daten/Erfahrung Wissen und in weiterer Folge Vorhersagen zu generieren. Algorithmen sind schlicht die (mathematischen) Regeln, nach denen eine Software agiert.Unter Training verstehen wir in diesem Fall, die Software mit großen Datenmengen zu füttern, die als Beispiele dienen. Daraus lassen sich nach einiger Zeit Muster erkennen, die in weiterer Folge zu einer annähernden Vorhersage zukünftiger Ereignisse führen. Über verschiedene Lernvarianten, z.B. dem sogenannten Supervised Learning, bekommt die künstliche Intelligenz Feedback, ob die von ihr erkannten und vorhergesagten Muster auch korrekt sind. Dieser Prozess schärft die KI immer weiter in Richtung des gewünschten Ergebnisses.Neuronale Netzesind in ihrem Aufbau dem biologischen Gehirn nachempfunden. Sie bestehen aus vielen miteinander verbundenen Knoten zwischen denen Information weitergeleitet und in ihnen abgeändert werden können. Diese Netze können für Machine Learning und künstliche Intelligenz verwendet werden, müssen aber ebenfalls entsprechend trainiert werden.

Neue Chancen

Die Vorstellung von künstlicher Intelligenz, die wir in der Popkultur immer wieder aufgetischt bekommen, versucht nicht selten eine sogenannte starke KI abzubilden. Dabei sprechen wir davon, dass Software die gleichen kognitiven Fähigkeiten wie Menschen besitzt, gar übertrifft und tatsächlich selbstständig entscheidet. Bis KI das wirklich kann, werden aber noch einige Jahrzehnte vergehen. Rechnen wir erst einmal nicht vor 2040 mit dem Einsatz einer solchen Technologie.Mit den umfangreichen Fähigkeiten heutiger künstlicher Intelligenz geht aber bereits eine enorme Verantwortung einher. Was passiert, wenn KI mit den Interessen von Menschen in Konflikt gerät? Außerhalb der Popkultur gibt es leider bereits reale Beispiele dafür, wenn jemand mit dieser Technologie falsch umgeht. Deshalb folgt Leftshift One dem Prinzip von symbiotischer künstlicher Intelligenz – also dem positiven Zusammenwirken von Mensch und Maschine.Wir müssen uns demnach über die Wirkungsweise von KI im Klaren sein und Gedanken machen, wie wir sie einsetzen. Das beginnt bereits bei der Software-Entwicklung. Aktuell werden die Chancen, die in dieser Entwicklung liegen, nach wie vor durch Unwissen verdeckt. Dazu stellen wir uns bei Leftshift One und im Rahmen von Vereinen wieAI STYRIA oder der Initiative OPTin bereits wichtige Fragen.Das positive Potenzial von künstlicher Intelligenz soll in den Vordergrund treten, über Probleme und Herausforderungen aufgeklärt werden.---Titelbild © mikemacmarketing cc 2.0
#KI#MachineLearning#LeftshiftOne

Ähnliche Artikel

INSIGHTS

Millioneninvestment für Leftshift One

INSIGHTS

Künstliche Intelligenz und Ethik

INSIGHTS

1. AI Styria Stammtisch

Das könnte Sie auch interessieren: